kommende Veranstaltungen

„Träume brauchen Räume“ – Freiraumsoli – party

29.07.2015  /  20:00  /  Baracke  /  3 – 5 €

148425

Wir schlagen die Türen einer unserer Lieblingsschandflecke auf und laden ein zur grandiosen Soliparty für Freiräume. Wir lösen die New Balance Treter endlich wieder vom verklebten Boden und schwingen das Tanzbein zum äußerst basslastigen Kunterbunt Soundsystem. Also der perfekte Abend um zu Dub/Reggae im Konfetti- und Glitzerregen in vollkommener Ekstase aufzugehen.

Oder wahlweise mit den Besten an der Theke oder auf einer der exklusiven Milbensofas über den kommenden Aufstand oder der Dialektik der Aufklärung zu sinnieren.

Das Getränkeangebot ist wie gewohnt vielseitig und schmackhaft. Neben den üblichen alkoholhaltigen Erfrischungsgetränken und alkoholfreien Blubberlutsch könnt ihr Pfeffi und Rote Hilfe zum Freund_innenpreis von einem Euro ergattern. Zusätzlich dürft ihr auf ein Überraschungsgetränk gespannt sein welches wir euch natürlich vorerst vorenthalten.

Die Kohle die ihr bei uns lasst wird vertrauensvoll in Münsteraner Freiraumprojekte investiert.

Wenn es euch nach Stickern, Markern, Postern, Buttons und anderen netten Kleinigkeiten dürstet, solltet ihr unbedingt den ein oder anderen Taler mehr einstecken denn euch erwartet der „Autonome Superkiosk“.

 Das ernst gemeinte Kleingedruckte: Wir wünschen uns eine Partyatmosphäre in der sich alle wohl fühlen können. Das heißt dass wir auf der Party, so wie immer eigentlich, keinen Bock haben auf Rassismus, Sexismus, Antisemitismus, Homophobie, Transphobie oder andere Ausgrenzungsscheisse.


Einfach – machen Show

02.08.2015 /  17:00  /  Baracke  /  5 Euro

11221544_1121350437882290_4497398489428870438_o

Somerset (Dark Hardcore // Münster/Bielefeld)
somersethc.bandcamp.com

Total Komplet (Punk // Tel Aviv )
totalkomplet.bandcamp.com

No Sun Rises (Blackened Zeug// Münster/Bielefeld)
First Show!

Bier: 1,50€ (Hansa Edelpils)
Schnaps: 1€ Pfeffi
Ansonsten: Mate/Pinkus/Becks/Glorietta Cola&Zitrone
Veganes Essen (bis der Topf leer ist)


Vegan Brunch

09.07.2015 / 13:00 / [SZ] Selbstverwaltetes Zentrum

Ein Grundstock an veganen Köstlichkeiten gegen Spende ist immer da. Natürlich freuen sich trotzdem Alle wenn du selbst etwas mitbringst und das tierleidfreie Gourmetherz höher schlagen lässt.

 

Mitteilung: Dem Selbstverwalteten Zentrum [SZ] Münster wurde gekündigt

Das Hausplenum und die ansässigen Gruppen und Einzelpersonen geben bekannt, dass unsere Räumlichkeiten in der Nieberdingstraße 8 durch den Vermieter Uwe Lappe gekündigt wurden. Der Firmeninhaber der Eventmanagement Firma „Lappe inEvent“ hat die Kündigung zwecks Eigennutzung zum 30.09.2015 eingereicht.

In dem letzten Jahr hat sich einiges am Nieberding getan. Der Infoladen Krachtz und das interkulturelle Zentrum Don Quijote fusionierten zum Selbstverwalteten Zentrum, dementsprechend wurden die Räumlichkeiten umgebaut. Einige neue Gruppen beteiligten sich im Haus und eine Spenden- und Mobikampagne wurde gestartet. Auf die Eröffnung einer Flüchtlingsunterbringung in Containern am Nieberding wurde mit dem Nachbarschaftscafe reagiert, über das Jahr verteilt gab es einige Veranstaltungen. Zuletzt gelang es Kontakt mit den Bewohner_innen der Nieberdingstraße aufzubauen und sich miteinander zu vernetzen.

Die Kündigung des letzten Freiraumes in Münster soll nicht das Ende unserer Bewegung bedeuten. Das Programm soll bis zum Ende laufen und das Haus für Veranstaltungen und als Begegnungsort weiter offen stehen. Ab Anfang September fangen wir an auszuziehen.

Was passiert nach dem 30.09.2015?

Wir machen weiter. Wir sind ab jetzt auf der Suche nach neuen Räumlichkeiten, die den Bedürfnissen der Beteiligten und unserer Szene gerechter werden können. Wenn ihr Vorschläge habt meldet euch gerne über unsere E-Mail-Adresse. Im weiteren Verlauf wünschen wir uns, dass sich noch mehr Gruppen und Einzelpersonen an dem Projekt beteiligen. Eine Freiraumkampagne ist in Planung. Was das angeht werden wir Mitte Juli Termine bekannt geben, die dazu einladen sich direkt zu beteiligen und sich zu vernetzen, also haltet euch auf dem Laufenden.

Auf Geld sind wir weiter angewiesen, ausdrücklich auch dann, wenn wir ab dem 30.09. noch keine neuen Räumlichkeiten haben. Wir brauchen das Geld um Schulden zu bezahlen, den Umzug und die Unterbringung der Materialien zu managen, die Freiraumkampagne zu starten, unsere politische Arbeit am Laufen zu halten und kalkulierbare Einnahmen für neue Räumlichkeiten zu haben. Also bitte lasst eure Daueraufträge und Lastschrifteinzüge weiterlaufen. Das Geld brauchen wir. Wo wir gerade bei Daueraufträgen sind: Unsere Spendenkampagne „100 X 10 €“ braucht noch mehr Menschen, die sich beteiligen. Wir würden uns freuen wenn noch mehr Menschen Fördermitglieder unseres Projektes werden. Das Formular findet ihr: Hier