Plan A: Schwarzer Tresen am 21.08.15

Header_SchwarzerTresen_AF

19:00 Uhr: Vortrag „Anarcha-Feminismus“
(Referent_innen: Anarcha-Feministischer Arbeitskreis)

21:00 Uhr: Kneipe mit Getränken, veganem Buffet und Musik

Der „Schwarze Tresen“ lädt dieses Mal dazu ein, sich mit dem Thema „Anarcha-Feminismus“ auseinander zu setzen. Ein „anarcha-feministischer Arbeitskreis“ wird über Entstehung und Entwicklung anarcha-feministischer Positionen berichten. Am Beispiel des Themenschwerpunktes „Bodyshaming*“ (Be- und Abwerten von Körpern) soll die Brücke von historischen Entwicklungen zu heutigen Kämpfen geschlagen werden.

„Als Arbeitskreis setzen wir uns mit der Notwendigkeit anarcha-feministischer Positionen in der heutigen Zeit auseinander. Anarcha-Feminismus steht für eine Verbindung anarchistischer und feministischer Ideen mit dem Ziel einer herrschaftsfreien Gesellschaft. Menschen können in unserer Gesellschaft von Mehrfach-Diskriminierung betroffen sein. Ein Feminismus der libertäre Ideen nicht verinnerlicht hat, ist für uns lückenhaft und von Privilegien geblendet. Anarcha-Feminismus bedeutet für uns auch die Selbstermächtigung in politischen und sogenannten privaten Zusammenhängen. Wir wollen sexistische Herrschaftsinstrumente benennen und bekämpfen.

Die Be- und Abwertung von Körpern ist allgegenwärtig und Schönheitsnormen beeinflussen unseren Alltag massiv. Der Schlankheitswahn, der Jugendlichkeitswahn, der Enthaarungswahn und der Gesundheitswahn sind sexistische Herrschaftsinstrumente. Welche Auswirkungen diese auch auf individueller Ebene haben können, möchten wir an diesem Abend thematisieren.“

*Die Thematiken „Bodyshaming“ und Essstörungen können triggern. Das heißt: Erinnerungen an alte Erfahrungen können in einer Art geweckt werden, als ob sie noch einmal aufs Neue gemacht würden. Auf Wunsch kann der Vortrag zu jeder Zeit unter- oder abgebrochen werden. Ein Team aus Unterstützer_innen (Awareness-Team) ist den ganzen Abend über für euch ansprechbar.

Im Anschluss an den Vortrag möchten wir euch einladen bei Getränken, veganem Buffet und Musik den Kneipenabend zu beginnen.

Weitere Informationen unter: Plan A – anarchistische Gruppe